LGV-Frischgemüse startet LION ROCKET-Crowdfunding für „LGV-Gärtnergschäftl“

Beitrag von Flora Adelmann • 04.03.2017 • 12:34
LGV-Frischgemüse startet LION ROCKET-Crowdfunding für „LGV-Gärtnergschäftl“

Erstmals seit ihrer Gründung vor 71 Jahren wird die regionale Gemüsevielfalt der LGV-Frischgemüse in einem eigenen „Gärtnergschäftl“ angeboten.


Erstmals seit ihrer Gründung vor 71 Jahren wird die regionale Gemüsevielfalt der LGV-Frischgemüse in einem eigenen „Gärtnergschäftl“ angeboten. Eröffnung ist Ende Mai im vierten Bezirk in Wien. Ganz dem traditionellen Genossenschafts­gedanken folgend, setzt die langjährig erfolgreiche LGV-Frischgemüse bei der Finanzierung ihres Innovationsprojekts auf Crowdfunding. Anleger profitieren von 7,5 % Fixzins bei einer Laufzeit von mindestens 4 Jahren. Partner ist LION ROCKET, die österreichische Crowdfunding-Plattform für etablierte Unternehmen, das Funding startet am 2. März.


Wien ist bald um eine außergewöhnliche Feinkost-Adresse reicher. „Das LGV-Gärtnergschäftl führt die größte heimische Gemüsevielfalt zusammen mit einer Selektion an heimischen Spezialitäten, regionalen und saisonalen Raritäten für den täglichen Lebensmitteleinkauf. Das ist ein Shopkonzept, das es in dieser Form in Österreich bislang noch nicht gibt“, so Mag.(FH) Florian Bell, MBA, Vorstandsvorsitzender der LGV-Frischgemüse. „Das LGV-Gärtnergschäftl vereint in einem urbanen und stylischen Shopkonzept die Vielfalt eines lebendigen Marktplatzes mit der traditionellen Gärtnerkultur Wiens. Größte Auswahl und besondere Frische sind im Gärtnergschäftl garantiert, erfolgt der Verkauf doch nur wenige Kilometer von den Ernteflächen der mehr als 100 LGV-Gärtnerfamilien am Rande Wiens entfernt.“


 Innovationsschmiede und Treffpunkt von Produzenten und Konsumenten

Dabei wird das neue Feinkost-Paradies mit einem ganzheitlichen Informationsangebot für Kunden und Partner der LGV-Frischgemüse überzeugen. „Unser Gärtnergschäftl wird die Innovations­schmiede der LGV-Frischgemüse. Wir werden immer wieder neue Gemüse- aber auch Convenienceprodukte, sowie Raritäten vorstellen, wie beispielsweise die LGV-Gärtnerpflanze. Mit dem direkten Feedback der Kundinnen und Kunden entwickeln wir diese weiter. Von diesem Erfahrungsvorsprung profitieren auch unsere langjährigen Partner im Handel bei künftigen Produkteinführungen“, sieht Bell die LGV-Frisch­gemüse in ihrer Rolle als Handelspartner der Zukunft bestätigt. Dank ihrer breiten Kompetenz hat es die Marke LGV-Frischgemüse auch unter die – quer durch alle Branchen bewerteten – zehn zukunfts­trächtigsten Marken Österreichs[1] geschafft. 


Regionale und saisonale Raritäten – die Spezialitäten im LGV-Gärtnergschäftl

Neben den mehr als 100 Gärtnerfamilien werden über 40 weitere regionale Partner ihre Spezialitäten im LGV-Gärtnergschäftl präsentieren und dabei auch immer wieder persönlich die Kundinnen und Kunden informieren. Zudem soll das Gärtnergschäftl dank der zentralen innerstädtischen Lage auch zu einem Ort der Kommunikation und Lebensmittelkultur werden, an dem Veranstaltungen unterschiedlichster Art stattfinden können.


Den Austausch und die angenehme Einkaufsatmosphäre unterstützt auch ein kleines Gastrosortiment: Antialkoholische Getränke, Gebäck und Mehlspeisen sowie ein kleines Convenience-Angebot an wärmenden Suppen und frischen Salaten laden die Kundinnen und Kunden ein an der Theke sowie den Kaffeehaus-Tischen auf der Empore zu verweilen. Das Raumkonzept mit Marktatmosphäre hat BWM Architekten entwickelt.



LGV-Frischgemüse punktet mit sehr soliden Finanzkennzahlen & Gewinnrücklagen aus mehr als 70 erfolgreichen Jahren, hohem Eigenkapitalanteil und klarer Zukunftsstrategie         

Mit 38.000 Tonnen jährlich produziertem Frischgemüse und knapp EUR 65 Mio Jahresumsatz ist das rund 70 Mitarbeiter starke Unternehmen fit für die Zukunft. Die LGV-Frischgemüse überzeugt mit einer hohen Eigenkapitalquote, langjährig gewachsenen Gewinnrücklagen sowie einem für die kommenden Jahre klaren, strategischen Managementplan für weiteres Wachstum. Das LGV-Gärtnergschäftl ist wie das LGV-Gärtnerkistl Teil der neuen Unternehmensstrategie, um neue Konsumentenschichten zu er­schließen. „Insgesamt werden wir am Standort EUR 420.000 investieren. Der Großteil dieses Innovations-Investments, konkret EUR 270.000, soll über das Crowdfunding auf LION ROCKET aufgebracht werden“, so Bell.


Ab 2. März können interessierte Anleger in die Crowdfunding-Kampagne der LGV-Frischgemüse auf LION ROCKET, Österreichs Crowdfunding-Plattform für etablierte Unternehmen, investieren. „Die LGV-Frischgemüse gehört zu den zehn zukunftsfittesten Marken Österreichs. Sie ist ein über Jahrzehnte etabliertes und auch wirtschaftlich höchst solides Unternehmen. Wir freuen uns, dass bei dem Innovationsprojekt, in dessen Zentrum der Austausch mit Kundinnen und Kunden steht, auch bei der Finanzierung des LGV-Gärtnergschäftls mit den interessierten Crowdinvestoren der Dialog gesucht wird. Immerhin haben wir auf unseren ROCKETS-Plattformen in den vergangenen drei Jahren bereits 14.000 registrierte Investoren vereint. Diese haben bislang knapp EUR 13 Mio. in 42 Unternehmen investiert“, zeigt Wolfgang Deutschmann, Gründer und Geschäftsführer der LION ROCKET GmbH, die Dynamik im Crowdfunding auf.


Bis 7,5 % Fixzins für Investments bis 20. März

Das Angebot für schnellentschlossene Investoren bis 20. März liegt bei 7,5 % Fixzins, wenn sie sich mit ihrem Investment auch dazu entschließen, jährlich zumindest drei Stück des beliebten LGV-Gärtnerkistls zu bestellen. Ein LGV-Gärtnerkistl hat einen Wert von je 20 Euro und ist prall gefüllt mit saisonalem, frischem Gemüse.

Wer kein Gärtnerkistl bestellt, erhält für sein Investment eine fixe jährliche Verzinsung von 5 %. Investoren nach dem 20. März erhalten für das Kombi-Investment mit Gärtnerkistl den Zinssatz von 7 % Fixzins, sowie ohne Gärtnerkistl-Abo von 4,5 % Fixzins.


Über LGV-Frischgemüse

LGV-Frischgemüse Wien ist der wichtigste heimische Frischgemüseproduzent. Bei einer geernteten Gemüsemenge von 38.000 Tonnen erwirtschaftet das Unternehmen knapp 65 Mio. Euro Umsatz. Das genossenschaftlich organisierte Unternehmen wurde bereits im Jahr 1946 unter dem Namen „Landwirtschaftliche Gemüse- und Obstverwertungsgesellschaft für Wien und Umgebung“ gegründet und vereint 107 Gärtnerfamilien aus Wien und Niederösterreich.

Die LGV-Gemüsegärtnerinnen und -gärtner bieten während der heimischen Saison von Februar bis November über 40 verschiedene Gemüsesorten an: von Melanzani über Paradeiser, Paprika und Gurken bis Brokkoli oder Vogerlsalat. Erfahren Sie mehr unter www.lgv.at, gaertnerkistl.lgv.at oder www.lgv-gärtnergschäftl.at


Pressekontakt:

LGV-Frischgemüse Wien

Angelika Günther, BA, Marketing & Leitung PR

a.guenther@lgv.at

T: +43 1 76069-410


Pressekontakt:

Ketchum Publico

Mag. Romy Sagmeister

romy.sagmeister@ketchum-publico.at

T: +43 1 717 86 137 bzw. +43 664 808 69 137 




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren: