jumptomorrow präsentierte Innovationen für den digitalen POS

Beitrag von • 16.03.2017 • 09:00
jumptomorrow präsentierte Innovationen für den digitalen POS

Mit einer Fülle an vielversprechenden Neukontakten und zahlreichen internationalen Leads ging die 5-tägige Euroshop-Messe in Düsseldorf für jumptomorrow zu Ende.


Die erste Teilnahme von jumptomorrow an der Euroshop - der internationalen Leitmesse für den Retail-Bereich - erwies sich als voller Erfolg. jumptomorrow präsentierte ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten von jt’retail an Point-of-Sales und auch zahlreiche Neuheiten. 

Im Vordergrund stand die Flexibilität beim Bespielen unterschiedlicher Channels über eine zentrale Datendrehscheibe, die Collective Data Engine (CDI) von jt’retail. Vom digitalen Verkaufsregal (Digital Shelf) über mobile Applikationen und Anwendungen mit Kundenkarten, Scannern und Bondruckern konnten sich die Besucher einen guten Einblick in die möglichen Anwendungsfälle verschaffen. 

Erstmals präsentiert wurde auf der Euroshop die Verknüpfung von Virtual Shelf mit Digital Signage Screens. Auf Basis von - in der jt’retail Software flexibel editierbarer Algorithmen - reagiert der Inhalt auf den Digital Signage Screens dynamisch auf die am Virtual Shelf getätigte Auswahl. So lassen sich z.B. cross- und upselling-Spots in Echtzeit in den Verkaufsprozess integrieren oder Markenspots gezielt ausspielen. 

Große Resonanz gab es auch für zum Thema Virtual-Reality. Hier konnten sich die Messebesucher in einem eigenen Bereich einen guten Einblick verschaffen, wie sich VR bereits heute nahtlos am POS integrieren und sich für die Kunden eine völlig neue Dimension an Produkt- und Dienstleistungspräsentation eröffnen lässt. 

jumptomorrow praesentiert ihre Innovationen auf der Euroshop Messe


Näheres zu  jumptomorrow und den innovativen Produkten finden Sie auf der Projektseite:

ZUM PROJEKT





Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox