Drogerie-Gigant Müller beteiligt sich an NICESHOPS!

Beitrag von Lisa Rottenmanner • 06.08.2019 • 11:00
Drogerie-Gigant Müller beteiligt sich an NICESHOPS

Der Deutsche Drogeriekonzern Müller steigt als strategischer Investor mit 26 Prozent in das steirische E-Commerce-Scaleup ein. Ein Meilenstein für beide Unternehmen.


Strategischer Investor für NICESHOPS

Das steirische Unternehmen NICESHOPS vereint rund 40 spezialisierte Online-Shops von welchen mehr als 1 Million KundInnen aus über 150 Ländern mit rund 1 Million Paketen jährlich beliefert werden. Nun steigt ein Gigant am Drogerie-Himmel in das steirische E-Commerce-Scaleup ein: der Deutsche Drogeriekonzern Müller beteiligt sich mit 26 Prozent an NICESHOPS.

Günther Helm, Co-Geschäftsführer neben Müller-Firmengründer Erwin Müller, bezeichnet den Schritt als Meilenstein mit einem Wunschpartner: “NICESHOPS bietet uns umfangreiches Know-how in den Bereichen E-Commerce, Software-Entwicklung und Endkunden-Logistik. Gemeinsam werden wir den Onlinehandel von Müller auf eine neue Stufe heben und aggressiv ausbauen."

NICESHOPS Müller Vertragsunterzeichnung

(Foto © niceshops GmbH: Die Müller-Geschäftsführer Erwin Müller und Dr. Günther Helm feiern die Vertragsunterzeichnung mit den NICESHOPS-Geschäftsführern Roland Fink, Christoph Schreiner und Barbara Unterkofler sowie Partnern und Team.)

Von der Zusammenarbeit mit dem neuen strategischen Partner erwartet man sich auch bei NICESHOPS eine Win-Win-Situation. Gründer Roland Fink freut sich mit dem gesamten Team über die “ zukunftsweisende Partnerschaft, die unser eigenes Wachstum noch weiter beschleunigen wird. Wir sind stolz darauf, gemeinsam einen erfolgreichen europäischen Handelskonzern bei der Digitalisierung unterstützen zu können".  Und auch Co-Geschäftsführer Christoph Schreiner blickt motiviert in die Zukunft des Unternehmens:

Christoph Schreiner NICESHOPS

"Wir haben noch viel Platz im Westen und im Osten. Derzeit sehen wir uns sehr stark die USA, Russland und weitere Märkte an. Wir wollen das Wachstum sowohl international Marktseitig als auch Sortimentsseitig weiter beschleunigen und noch schneller skalieren."

Christoph Schreiner, Co-Geschäftsführer NICESHOPS


Rund 200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten derzeit im steirischen Saaz daran, Pakete nach Europa und in die Welt zu versenden. Im Büro in der Landeshauptstadt Graz arbeiten 60 ÜbersetzerInnen, IT- und MarketingexpertInnen an der Zufriedenheit von einer Million KundInnen aus aller Welt.

In den vergangenen Jahren stiegen die Umsätze kontinuierlich zwischen 40 und 70 Prozent pro Jahr. Die Exportquote hat dabei rund 80 Prozent betragen. Für 2019 werden mehr als 50 Millionen Euro Umsatz für NICESHOPS erwartet. 




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox