Bäckerei Felber & PowerSolution: Hauseigene Photovoltaikanlage ist in Betrieb!

Beitrag von Lisa Rottenmanner • 06.08.2019 • 12:30
Bäckerei Felber: CO2-neutraler Strom aus eigener Photovoltaikanlage

Die Wiener Traditionsbäckerei und das Energieberatungsunternehmen setzen einen weiteren Schritt in eine nachhaltige Zukunft. Am 4. Juli konnte die Solaranlage am Dach der Felber-Zentrale eröffnet werden.


Fotos © Karo Pernegger


Mit klaren Schritten in eine nachhaltige Zukunft 

Etwa ein Jahr ist es her, seit das Crowdfunding für Bäckerei Felber / PowerSolution über LION ROCKET erfolgreich beendet wurde. Innerhalb von sechs Tagen wurden von 125 Investoren und Investorinnen 200.000 Euro in das gemeinsame Projekt des Energiebraters und der Wiener Traditionsbäckerei investiert.   

Nun konnte Anfang Juli die neue Photovoltaikanlage als Teil des Nachhaltigkeitsprogramms  'Flour Power' auf dem Dach der Felber-Zentrale in Betrieb genommen werden. Als Projektentwickler fungiert der Wiener Energieberater PowerSolution – ein langjähriger Experte, der die Firma Felber schon seit Jahren in Energiefragen berät und unterstützt. Geplant und installiert wurde die Anlage von Photovoltaikanlagenbauer 10hoch4.


CO2-neutraler Strom aus hauseigener Anlage

Claus Baumgartner vom Photovoltaikanlagenbauer 10hoch4 freut sich über die gemeinsame Arbeit: „Das Projekt mit der Bäckerei Felber und PowerSolution war von Anfang bis Ende ein Vorzeigeprojekt. Die Zusammenarbeit hat hervorragend funktioniert und wir sind stolz, unseren Teil dazu beigetragen zu haben.“

Mit 356 Solarmodulen und einer Fläche von etwa 800m² hat die Anlage eine Leistung von 100kW Peak, was in etwa einer Einsparung von 100.000kWh entspricht. Diese Leistung machte sich schon nach kurzer Zeit bemerkbar – in zwei Wochen konnte die Anlage mit 8.000kWh so viel Strom produzieren, wie zwei durchschnittliche österreichische Haushalte in einem ganzen Jahr verbrauchen. Der erzeugte klimafreundliche Strom dient ausschließlich dem Eigenbedarf und wird nicht ins öffentliche Netz eingespeist. Das ist möglich, da die Firmenzentrale auch am Wochenende – in erster Linie zu Kühlzwecken – Strom benötigt. 


Als eines der ersten Unternehmen in der Branche kompensiert Felber seine CO2-Emissionen freiwillig. Da der gesamte Betrieb nicht sofort klimaneutral produzieren kann, werden vorerst noch zusätzlich CO2-Zertifikate erworben. Für die Jahre 2019, 2020 und 2021 ist die klimaneutrale Energieversorgung der Zentrale durch den Ankauf solcher Zertifikate bereits gesichert. Durch die eigenen E-Ladestationen wurde bereits im Oktober des letzten Jahres die erste Maßnahme der Crowdfunding-Kampagne 'Flour Power' für eine nachhaltige Entwicklung gesetzt.

Doris Felber © Karo Pernegger

 „Es freut mich die Resultate von 'Flour Power‘ endlich spürbar zu erleben. Wenn man die Photovoltaikanlage auf dem Dach erst einmal sieht, ist das ein ganz anderes Gefühl und schärft noch einmal das Bewusstsein darüber, wie wichtig die Energiewende ist. Und das passiert auch bei unseren Mitarbeitern und Lieferanten.“ 

Doris Felber, Kommerzialrätin und Geschäftsleitung Felber


Doch Doris Felber möchte noch weitere Schritte in Richtung autonomer Versorgung setzen. Ihre Vision ist es, dass sich das Unternehmen in Zukunft einmal gänzlich selbst versorgen kann. Mit der Inbetriebnahme der eigenen Photovoltaikanlage konnte ein weiterer Meilenstein in diese Zukunft gesetzt werden. 


Crowdfunding verpasst? Das Projekt Bäckerei Felber / PowerSolution wurde vergangenes Jahr innerhalb weniger Tage erfolgreich über LION ROCKET finanziert. Spannende Projekte zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie auf unserer Schwestern-Plattform GREEN ROCKET!

Hier geht es zu den aktuellen Investmentchancen: 




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox